Author: Stefan Meier

Datenschutz-Seite und Impressum anpassen

Der Wartungsmodus

  1. Datenschutz-Seite und Impressum anpassen
  2. Der Wartungsmodus
  3. Mit Hilfe von Plugins vorgefertigte Seiten und Muster (Pattern) importieren
  4. Header und Footer mit Hilfe des GeneratePress Modules Elements gestalten
  5. Titel der Website, Untertitel und E-Mail-Adresse überprüfen
  6. Wie installiere ich ein Plugin und worauf muss ich achten?
  7. Wiederherstellung (Restore) aus einem Backup
  8. Die GeneratePress Site Library nutzen um eine komplette Demo Site zu importieren
  9. UpdraftPlus konfigurieren. Automatisch und manuell Backups erstellen
  10. Löschen Sie alle nicht benötigten Beiträge, Seiten sowie Medien.

Wenn Sie Ihre PRESENCE Webseite übernehmen, befindet Sie sich im Wartungsmodus, das bedeutet, alle Besucher – ausser angemeldete Administratoren – sehen lediglich:

“Diese Seite wird bald aufgeschaltet.”

Der PRESENCE Wartungsmodus

Um den Wartungsmodus zu deaktivieren, melden Sie sich im WordPress Backend an (https://domain.tld/wp-admin/) und klicken in der Adminleiste am oberen Bildschirmrand auf “Enabled”.

Sie gelangen zu den Einstellungen des Wartungs Modus und können ihn deaktivieren oder den Text anpassen.

Einstellungen Wartungs Modus

Möchten Sie während der Wartungs Modus aktiv ist, E-Mail-Adresse von Interessenten sammeln oder weitere komplexere Einstellungsmöglichkeiten nutzen, empfehlen wir eines der unzähligen Wartungs Modus (Maintenance Mode) Plugins, z. Bsp. WP Maintenance Mode zu nutzen.

Mit Hilfe von Plugins vorgefertigte Seiten und Muster (Pattern) importieren

  1. Datenschutz-Seite und Impressum anpassen
  2. Der Wartungsmodus
  3. Mit Hilfe von Plugins vorgefertigte Seiten und Muster (Pattern) importieren
  4. Header und Footer mit Hilfe des GeneratePress Modules Elements gestalten
  5. Titel der Website, Untertitel und E-Mail-Adresse überprüfen
  6. Wie installiere ich ein Plugin und worauf muss ich achten?
  7. Wiederherstellung (Restore) aus einem Backup
  8. Die GeneratePress Site Library nutzen um eine komplette Demo Site zu importieren
  9. UpdraftPlus konfigurieren. Automatisch und manuell Backups erstellen
  10. Löschen Sie alle nicht benötigten Beiträge, Seiten sowie Medien.

Die Möglichkeit in WordPress nicht nur den Inhaltsbereich mit Blöcken zu gestalten, sondern ebenso Header, Footer und spezifische Templates für einzelne Seiten und Seitentypen (Single, Archiv etc.) soll mit WordPress 5.9 Ende 2021 eingeführt werden (Stichwort: Full Site Editing, FSE).

Bis dahin können komplette Seitenstrukturen am einfachsten mit Hilfe verschiedener Plugins importiert werden.

Das mit PRESENCE vorinstallierte GeneratePress bietet mit der Site Library eine Option komplette Sites zu importieren. Ebenso bietet es die Möglichkeit Header und Footer mit Hilfe des Modules Elements zu gestalten (HTML-Code oder Gutenberg Blöcke).

GenerateBlocks Pro Webseite

Mit GenerateBlocks, einem Plugin der Macher von GeneratePress, welches teilweise für die Site Library genutzt (und bei Bedarf automatisch installiert wird) stehen zwar nur vier zusätzliche Blöcke zur Verfügung aber beinahe unbegrenzte Möglichkeiten.

In der Pro Version gibt es zudem eine grosse Vorlagenbibliothek sowie SVG-Icons, Block-Umrandungsmuster und Animationen.

Vorlagen (Patterns) sind eine Standard-Funktionalität in WordPress, aber nur wenige Themes nutzen diese Möglichkeit bereits aus und so sind die vorhandenen Patterns je nach Theme sehr unterschiedlich.

Vorlagen in GeneratePress:

Vorlagen in Twenty Twenty-One:

Vorlagen in Michelle:

Es gibt diverse Plugins, welche die Möglichkeit Seitenvorlagen oder Patterns zu importieren vereinfachen, z. Bsp.

Starter Templates von Brainstorm Force (Astra)

Obwohl Starter Templates ursprünglich für das Astra Theme der gleichen Entwickler erstellt wurde (daher die Adresse: wordpress.org/plugins/astra-sites/), kann die neueste Version komplette Websites, individuelle Seiten und Block-Pattern (Vorlagen) Theme-unabhängig importieren.

Seite aus Starter Templates in GeneratePress einfügen:

Pattern aus Starter Templates in GeneratePress einfügen:

Twentig

GenerateBlocks Pro Webseite

Wie aus dem kompletten Namen dieses Plugins “Toolkit for Twenty Twenty-One & Twenty Twenty (Customization, Blocks, Templates)” unschwer herauszulesen ist, handelt es sich hier um ein Plugin, welches speziell für die beiden neuesten Standard Themes von WordPress Twenty Twenty-One und Twenty Twenty erstellt. Ein Teil der zusätzlichen Customizer Optionen stehen daher in anderen Themes nicht zur Verfügung.

Die Twentig Library mit Patterns und Pages stehen aber in anderen Themes ebenso bereit.

Twentig erweitert viele Standard-Blöcke um zusätzliche Styles.

Dieses Video zeigt Twentig in Aktion.

Medien und Text Block standard und mit Twentig installiert / Twentig Pattern und Call To Action Beispiel

Header und Footer mit Hilfe des GeneratePress Modules Elements gestalten

  1. Datenschutz-Seite und Impressum anpassen
  2. Der Wartungsmodus
  3. Mit Hilfe von Plugins vorgefertigte Seiten und Muster (Pattern) importieren
  4. Header und Footer mit Hilfe des GeneratePress Modules Elements gestalten
  5. Titel der Website, Untertitel und E-Mail-Adresse überprüfen
  6. Wie installiere ich ein Plugin und worauf muss ich achten?
  7. Wiederherstellung (Restore) aus einem Backup
  8. Die GeneratePress Site Library nutzen um eine komplette Demo Site zu importieren
  9. UpdraftPlus konfigurieren. Automatisch und manuell Backups erstellen
  10. Löschen Sie alle nicht benötigten Beiträge, Seiten sowie Medien.

Das Generate Press Premium Modul “Elements”, welches ein Bestandteil von PRESENCE ist, erlaubt es auf einfache Art eigene Header und Footer zu erstellen, was standardmässig in WordPress noch nicht möglich ist.

Voraussetzungen

  • GeneratePress Theme (bzw. GP Child Theme) installiert und aktiv
  • Um weitere Gestaltungsmöglichkeiten zu haben zusätzlich:
    GenerateBlocks installiert und aktiv

Neben der Gestaltungsmöglichkeit für den Header und Footer, welche der Customizer bietet, gibt es mit bei PRESENCE auch die Möglichkeit den Header komplett via Blöcken zu gestalten und für einzelne Seiten(typen) oder überall zu ersetzen.

Header der Webseite ersetzen

Dazu gehen Sie wie folgt vor:

  1. Erstellen Sie ein neues Element vom Typ Block:
    Design > Elements oder Design > GeneratePress > Elements
  2. Geben Sie dem Element einen Titel (1) und fügen Sie die gewünschten Blöcke (5) ein.
    Sie können hier auch vorgefertigte Pattern verwenden.
    Bestimmen Sie den passenden Hook (2) generate_header und auf welchen Seiten dieser Header ausgegeben werden soll (4).
  3. Klicken Sie Veröffentlichen (6)

Drei Schritte zum individuellen Header

Je nach gewählter Location erscheint dieser Header nun auf allen oder bestimmten Seiten:

Das Resultat

Footer der Webseite ersetzen

Dies funktioniert genau gleich, wie mit dem Header.

Statt den Hook generate_header verwenden Sie einfach den Hook generate_footer.

( vergl. Replacing the Site Footer – Documentation (generatepress.com) )

Eine Übersicht über die weiteren Möglichkeiten von GeneratePress Elements bietet das folgendes Video:

Elements from GeneratePress on Vimeo.

Titel der Website, Untertitel und E-Mail-Adresse überprüfen

Wie installiere ich ein Plugin und worauf muss ich achten?

Wiederherstellung (Restore) aus einem Backup

Die GeneratePress Site Library nutzen um eine komplette Demo Site zu importieren

  1. Datenschutz-Seite und Impressum anpassen
  2. Der Wartungsmodus
  3. Mit Hilfe von Plugins vorgefertigte Seiten und Muster (Pattern) importieren
  4. Header und Footer mit Hilfe des GeneratePress Modules Elements gestalten
  5. Titel der Website, Untertitel und E-Mail-Adresse überprüfen
  6. Wie installiere ich ein Plugin und worauf muss ich achten?
  7. Wiederherstellung (Restore) aus einem Backup
  8. Die GeneratePress Site Library nutzen um eine komplette Demo Site zu importieren
  9. UpdraftPlus konfigurieren. Automatisch und manuell Backups erstellen
  10. Löschen Sie alle nicht benötigten Beiträge, Seiten sowie Medien.

Die in PRESENCE enthaltene Premium Version des GeneratePress Theme erlaubt sehr detaillierte Anpassungen aller Aspekte des Designs ohne Programmierkenntnisse.

Layout, Farben, Typographie lassen sich via Customizer genau nach Wunsch einstellen.

Zusätzlich ist es möglich via Site Library vorkonfigurierte Sets von Optionen sowie Demo-Inhalt für komplette Sites zu importieren.

Gehen Sie dazu auf Design > GeneratePress > Site Library

Achten Sie darauf, dass oben rechts unter Page Builder: None ausgewählt ist.

Page Builder: None.

Wählen Sie aus der Auswahl eine passende Site aus und klicken Sie auf Details.

Eine Site aus der Library auswählen und die aktuelle Konfiguration sichern

Im ersten Schritt werden die momentanen Einstellungen gespeichert und als .json-Datei heruntergeladen.

Mit dieser könnten Sie später die momentanen Einstellungen wieder herstellen.

Im zweiten Schritt werden die Einstellungen der gewählten Site eingelesen und danach können Sie den Demo Inhalt einlesen.

Zuvor muss man bestätigen, dass man sich bewusst ist, dass es für die nun importierten Inhalte (Seiten, Beiträge, Bilder, Navigationsmenüs etc.) und Plugins keine “Rückgängig”-Funktion gibt. (Selbstverständlich kann alles manuell gelöscht und angepasst werden)

Plugins, die zum Übernehmen der Demo-Site installiert werden müssen

Wenn Sie diesen Punkt überspringen (Skip this step) werden die Demo-Inhalte nicht geladen. Dies heisst, es werden lediglich die Einstellungen für Layout, Farben, Typographie etc. aus der Demo-Site übernommen aber weder Logo, noch Navigationsmenüs oder Demo-Inhalt importiert.

Wenn Site Library erneut aufrufen werden Sie darauf hingewiesen, dass eine importierte Site erkannt wurde und Sie können doch deren Inhalte und Einstellungen löschen. Auch bei diesem Schritt werden Sie gewarnt, dass Sie ein Backup machen sollen.

Eine importierte Demo Site wieder entfernen

Solange Sie die Site Library an einer neuen, leeren Site nutzen, gibt es meistens keine Probleme. Es wird aber davon abgeraten, eine Site zu importieren wenn Sie bereits viele Inhalte erfasst haben oder dann zumindest vorgängig ein Backup zu erstellen.

Nachdem der Import abgeschlossen ist, sieht Ihre Webseite aus, wie der Demo-Inhalt.

GeneratePress Site Library Site importieren
Importierte Site

Komplette einzelne Seiten sowie Pattern, also Anordnungen von Blöcken, lassen sich auch mit Hilfe von Plugins wie Starter Templates oder Twentig und dann auch in andere Themes als GeneratePress importieren.

UpdraftPlus konfigurieren. Automatisch und manuell Backups erstellen

Löschen Sie alle nicht benötigten Beiträge, Seiten sowie Medien.

  1. Datenschutz-Seite und Impressum anpassen
  2. Der Wartungsmodus
  3. Mit Hilfe von Plugins vorgefertigte Seiten und Muster (Pattern) importieren
  4. Header und Footer mit Hilfe des GeneratePress Modules Elements gestalten
  5. Titel der Website, Untertitel und E-Mail-Adresse überprüfen
  6. Wie installiere ich ein Plugin und worauf muss ich achten?
  7. Wiederherstellung (Restore) aus einem Backup
  8. Die GeneratePress Site Library nutzen um eine komplette Demo Site zu importieren
  9. UpdraftPlus konfigurieren. Automatisch und manuell Backups erstellen
  10. Löschen Sie alle nicht benötigten Beiträge, Seiten sowie Medien.

Beiträge löschen

Um alle Beispiel-Beiträge zu löschen klicken Sie auf Beiträge > Alle Beiträge und dann die Checkbox in der obersten Zeile neben Titel. Dadurch werden sämtliche auf der Seite vorhandenen Beiträge ausgewählt und Sie können via Mehrfachaktionen > Bearbeiten oder Mehrfachaktionen > In den Papierkorb verschieben und Übernehmen alle gewählten Beiträge auf einmal bearbeiten, beispielsweise den Status auf Privat oder Entwurf ändern oder alle ausgewählten Beiträge in den Papierkorb verschieben, wo sie automatisch nach 30 Tagen gelöscht werden.

Mehrfachbearbeitung von Beiträgen

Kategorien löschen

Die Kategorien Anleitung, Beispiel und swizzonic können gelöscht werden.

Klicken Sie dazu auf Beiträge > Kategorien, wählen hier alle zu löschenden Kategorien aus.

Die Beiträge in den entsprechenden Kategorien werden nicht gelöscht, sondern der Standard-Kategorie (hier: uncategorized) zugeordnet. Die Standard-Beitragskategorie legen Sie unter Einstellungen > Schreiben fest.

Kategorien löschen (in den Papierkorb verschieben)

Seiten löschen

Wählen Sie unter Seiten > Alle Seiten alle zu löschenden Seiten aus indem Sie die Checkbox vor dem Titel anklicken und wählen Sie unter Mehrfachaktionen > In den Papierkorb verschieben aus und klicken auf Übernehmen.

Seiten in den Papierkorb verschieben (löschen)

Medien löschen

Die Mediathek von WordPress kennt zwei Ansichten: Grid und Liste.

In beiden Ansichten lassen sich Medien nach Typ und Datum filtern.

In der Listenansicht können Sie einzelne Medien, wie bei den Beiträgen oder Seiten auswählen und via Mehrfachaktionen Endgültig löschen.

In der Grid-Ansicht klicken Sie zuerst auf Mehrfachauswahl um mehrere Dateien gleichzeitig zu löschen.

Mehrere Bilder auswählen und endgültig löschen in der Grid-Ansicht.

Achtung

Auf Seiten oder Beiträgen, auf welchen die gelöschten Bilder verwendet wurden, entsteht eine “Lücke”.